Interview mit Jim-Heng Lee, CEO der dormakaba Gruppe

Interview mit Jim-Heng Lee, CEO der dormakaba Gruppe

Bereits seit 2014 war Jim-Heng Lee Mitglied der Konzernleitung und konnte in dieser Zeit für das Geschäft des Unternehmens in der Asien-Pazifik-Region stetes profitables Wachstum verzeichnen. Seit dem 1. Januar 2022 ist er jetzt CEO der dormakaba Gruppe. Der gebürtige Singapurer bringt 35 Jahre Erfahrung in multinationalen und multiethnischen Unternehmen weltweit mit. 20 Jahre lang arbeitete er dabei im Bereich Zutrittslösungen und konnte dort weitreichende Erfahrungen sammeln im Hinblick auf das Marktumfeld, das Geschäft und die Kundenbedürfnisse.

Im folgenden Interview erzählt er mehr über seine ersten Erfahrungen als CEO der dormakaba Gruppe, anstehende Herausforderungen und die Prioritäten für seine Arbeit.

 

Jim-Heng Lee, Sie sind jetzt seit Anfang 2022 CEO der dormakaba Gruppe. Wie ist es Ihnen bis jetzt ergangen?

Die erste Zeit war ganz schön intensiv (lächelt). Auf der einen Seite habe ich die Geschäfte im Asien-Pazifik-Raum an meinen Nachfolger Andy Jones übergeben. Zum Glück kennt er unser Angebot, die Branche sowie die Kunden und die Region sehr gut. Er wird sich in sehr kurzer Zeit voll eingearbeitet haben und zusammen mit unserem tollen Team dort das Geschäft erfolgreich weiterführen.

Auf der anderen Seite wollte ich mich gleichzeitig möglichst schnell in meine neue Rolle als CEO der dormakaba Gruppe einarbeiten. Dabei standen mir viele Kollegen sowohl persönlich als auch virtuell zur Seite. In meiner Erfahrung lernt man sich am besten kennen und baut am einfachsten Vertrauen auf, wenn man sich trifft und austauscht. So haben wir diese Zeit gut genutzt.

Abgesehen davon mussten meine Frau und ich natürlich aber auch erst einmal den Umzug in die Schweiz über die Bühne bringen, was auch viel Zeit in Anspruch genommen hat.

Was hat Sie am meisten überrascht?

Ich war angenehm überrascht von der Warmherzigkeit der Kollegen, mit denen ich mich entweder persönlich oder virtuell ausgetauscht habe. Das hat eine stabile Basis ergeben und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir gut zusammenarbeiten werden. Ich bin tief beeindruckt davon, wie viel Wissen unsere Mitarbeiter haben und wie sie sich für unsere Kundenprojekte und unseren Innovationsgedanken einsetzen.

Was ist für Sie als Führungsperson wichtig?

Führungskräfte müssen Vorbilder sein und alle Verantwortlichkeiten, die sich aus ihrer Rolle ergeben, voll und ganz annehmen. In unserer schnelllebigen Welt gibt es immer wieder Überraschungen, die sich manchmal negativ auswirken können. Um damit umzugehen, braucht es manchmal harte Entscheidungen und ich sehe es als meine Aufgabe als Führungsperson, solche harten Entscheidungen zu treffen und sie entsprechend zu kommunizieren. Und die Verantwortung für mein Handeln zu übernehmen.

Ausserdem muss man fair sein und Bereitschaft zeigen, zuzuhören. Dabei ist es zentral, als Team zu agieren. Nur im Team wird es uns gelingen, das Beste aus jedem Einzelnen herauszuholen - zum Wohl all unserer Interessensgruppen.

Was sind die Prioritäten für die nächsten Monate?

Natürlich steht der Erfolg des Unternehmens im Vordergrund. Ausserdem kümmern wir uns um die systematische Implementierung unserer Shape4Growth-Strategie. Dabei geht es jetzt um die Umsetzung. Unsere Ausgangslage ist denkbar gut: Die Konzernleitung, die Shape4Growth entwickelt hat, übernimmt jetzt die Verantwortung für die schnelle Implementierung. Die ersten Schritte sind bereits getan, beispielsweise haben wir schon unser neues Betriebsmodell auf den Weg gebracht. Ganz oben auf der Liste der Aufgaben im Zusammenhang mit Shape4Growth steht die Nachbesetzung von Schlüsselpositionen, Treffen mit wichtigen Kunden und Besuche an den einzelnen dormakaba Standorten.

Was können Kunden und Partner von Ihnen und dormakaba erwarten?

Ich würde gerne dafür sorgen, dass unsere Kunden und Partner uns stets als ihren bevorzugten Partner ansehen, wenn es um Produkt- und Serviceverlässlichkeit geht. Und noch wichtiger: Wir scheuen uns nie, weiter an uns zu arbeiten, sollten wir beim ersten Mal nicht die Erwartungen erfüllen. dormakaba ist ein verlässlicher Partner, auch im Hinblick auf Problemlösung. Mit unseren integrierten Produkten und Ecosystemen bieten wir Lösungen für Investoren, Planer, Architekten, Einbautechniker und Facility Manager. Wir sind gekommen, um zu bleiben.

Wo sehen Sie Entwicklungspotenzial für dormakaba?

Wir sind einer von nur zwei Anbietern weltweit für durchgängige End-to-End-Zutrittslösungen. Das sagt schon einiges darüber, welches Potenzial wir noch vor uns haben. Dormakaba ist sehr gut positioniert in einer zukunftsträchtigen Branche. Neue Megatrends wie die Umnutzung von Gebäuden aufgrund der Urbanisierung, Gebäudeautomatisierung und der Trend hin zu berührungslosen, mobilen und integrierten Lösungen bieten unseren Kunden, Endkunden und dormakaba selbst vielfältige Möglichkeiten im Bereich nachhaltiger und nahtlos, aber sicher zugänglicher Gebäude.

Mirko Meier-Rentrop
Mirko Meier-Rentrop Head of External Communications

 

dormakaba News
Über dormakaba

Wir sind einer der Top-3-Anbieter unserer Branche und weltweit führend in smarten und sicheren Zutrittslösungen. Wir bieten Ihnen alles was Sie brauchen für sicheren Zutritt zu Gebäuden und Räumen aus einer Hand.