Sammelklage aus dem Jahr 2010 in den USA beigelegt

Sammelklage aus dem Jahr 2010 in den USA beigelegt

  • Vergleich zur Beilegung der Klage vom Gericht genehmigt
  • Rückstellung seitens Kaba deckt die Aufwendungen

Die Ende 2010 in den USA eingereichte Sammelklage ist nun beigelegt. Der Vergleich zur Beilegung der Klage, der von Vertretern der Kläger und der Kaba Gruppe eingereicht wurde, wurde vom zuständigen Bundesgericht in Ohio genehmigt.

In der Klage wurden Mängel bei spezifischen Modellen der mechanischen Drucktastenschlösser Simplex, die von einer amerikanischen Tochtergesellschaft der Kaba Gruppe hergestellt wurden, und irreführende Werbung geltend gemacht. Kaba hat die Vorwürfe stets bestritten. Die Einigung sieht nicht-monetäre Leistungen seitens Kaba vor. Diese Leistungen inklusive der Rechtskosten sind durch die Rückstellung aus dem Geschäftsjahr 2010/2011 gedeckt.

Download Medienmitteilung 30-06-2015---sammelklage-aus-dem-jahr-2010-in-den-usa-beigelegt.pdf - 159 KB
Siegfried Schwirzer
Siegfried Schwirzer Head of Investor Relations
Martin Bahnmueller
Martin Bahnmueller DVP Group Communications / Press Officer Group
Ad hoc dormakaba News
Über dormakaba

dormakaba ist ein weltweit führender Anbieter auf dem Markt für Zutrittslösungen. Das Unternehmen definiert Zugang neu, indem es Branchenstandards für intelligente Systeme und nachhaltige Lösungen über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden setzt. Rund 16.000 Mitarbeitende weltweit stellen ihr Fachwissen einem wachsenden Kundenstamm in mehr als 130 Ländern zur Verfügung.